Montag, 16. April 2012

Was bringen die nächsten Monate im 2012

Hier ein Auszug aus den Vorträgen, die Christoph Fasching seit Anfang 2012 gibt.

Was ist in den kommenden Monaten zu erwarten:

März:           Geld, Währungssystem
Die Verantwortlichen zerbrechen sich in diesen Tagen den Kopf darüber, wie sie denn das System nachhaltig retten können. Dabei werden sie feststellen und zur Erkenntnis kommen, dass alle 3-Dimensional angelegten Problemlösungen nicht mehr funktionieren.

April:            Kopflosigkeit, Herzlosigkeit
Es entsteht die Einsicht, dass es nicht funktionieren kann, das Geldsystem zu retten. Wir werden verstehen, dass wir den Weg von der Trennung hin zur Einheit finden müssen. Die alten Systeme dienen dem höchsten Wohl der Menschheit nicht, also haben sie keine Kraft mehr. Dieser Wandel hin zur Einheit wird nicht von den Politikern und auch nicht von den Organisationen (EU, UNO, etc.) kommen. Die Regionen werden das tun. Wir hier im Alpenraum sind die Pioniere, von hier aus wird diese Bewegung losgehen. Wir werden das Sprichwort beherzigen: Wenn du ein totes Pferd reitest: Steig ab!

Mai/Juni:       Erkennen, was die Menschheit noch nicht gelernt hat
Einiges davon wird uns gar nicht gefallen. Wir werden verstehen, warum all dies noch geschehen muss. Sich nicht hineinziehen lassen, nur von aussen beobachten und geschehen lassen.

Juli:              Systeme beginnen sukzessive zu zerbröckeln

August:         Eine neue Ära beginnt
Unser Tun wird energetisch massiv unterstützt. Ich erwarte eine Beschleunigung der Manifestation unserer Gedanken ab dieser Zeit.

September/Oktober: Zeit des Stillstands
Die Regionen werden beginnen aufzustehen und ihr Wissen preis zu geben. Es kommt die Autonomie der einzelnen Regionen in Selbstverantwortung und Selbstbestimmung. Es beginnt der Austausch mit anderen Nachbarregionen.

November:             Kräfte der Natur
Im vierten Quartal beginnt der Wandlungsprozess der Erde. Es sind äusserst heftige Erscheinungen zu erwarten, die in ihrer Häufigkeit und Intensität so noch nicht erlebt wurden. Die Erde braucht diese Reinigungsprozesse. Es ist für alle sich in der Einheit befindlichen gesorgt. Es gibt keinen Grund zur Angst!

Dezember:              Vorbereitung auf den Aufstieg
Jede einzelne Person wird intensiv geführt werden. Wir alle müssen durch diesen Prozess hindurch. Es ist zu vergleichen mit einem Geburtsprozess und wir dürfen uns freuen auf das was danach kommt.
Wir erleben alle gemeinsam ein Programm zur Reinigung der Erde von allem was ihr nicht gut tut. Und wir sind das Bodenpersonal. Wir sind diejenigen, die liebevoll geführt werden, diesen Prozess aktiv zu begleiten.

Sonntag, 15. April 2012

Frühlings Brief

Seit dem Osterfest rauscht eine weitere Energiewelle über die Erde und durch uns Menschen und bringt viel Bewegung in unser Leben. Die Hilferuf-Emails, die ich und viele unserer Transformationstherapeuten erhalten, häufen sich mehr und mehr. Immer mehr von uns werden durch ihren Körper, ihre Partner, Kinder und andere Menschen oder durch die Situation an ihrem Arbeitsplatz in eine Krise geführt. Diese Krisen wollen uns aufwecken und fragen uns: Was stimmt nicht mehr in deinem Leben? Was ist der Sinn deines vielen Tuns? Stimmt das, was du da lebst, mit dem überein, was dein Herz leben will?
Diese Krisen wollen uns nicht das Leben schwer machen, auch wenn es sich im Moment schmerzhaft oder sehr unsicher anfühlt. Vor allem unsere vielen Ängste werden jetzt hochgespült, denen wir bisher durch unsere Geschäftigkeit und viel Ablenkung aus dem Weg gehen wollten. Aber sie lassen sich jetzt nicht mehr unterdrücken. Es sind meist Ängste, die wir aus unserer Kindheit kennen: Angst, verlassen zu werden und allein zu bleiben. Angst zu versagen und beruflich zu scheitern. Angst, krank oder nicht mehr gesund zu werden. Angst, die Kontrolle zu verlieren. Angst vor Abhängigkeit und vor Verletzung. Angst vor Veränderung usw.
Diese Ängste werden durch die Gedanken des kleinen Mädchens und des kleinen Jungen in uns aufrecht erhalten und genährt. Solange wir es vermeiden, uns diesen Ängsten fühlend und annehmend zu stellen, unser Herz für sie zu öffnen und zu begreifen, dass sie unsere eigenen Schöpfungen sind, die von uns gewürdigt, gefühlt, ja geliebt werden wollen, können sie nicht gehen bzw. sich nicht verwandeln. Ich empfehle jedem, der unter Ängsten leidet, sich ihnen in Meditationen wie „Befreie und heile das Kind in dir“, „Besuche und verwandle das kleine Mädchen in dir“ und „Ich habe Angst, aber nicht mehr lange“ regelmäßig zu stellen.
Keine Pille, kein Arzt und kein Therapeut kann uns diese Ängste nehmen. Nur wir selbst, die sie selbst erschaffen und genährt haben, können sie in den Zustand von Freude und Freiheit verwandeln.
Wenn wir so mit Liebe und Geduld durch unsere Ängste hindurch gehen, erinnern wir uns wieder daran, dass wir in Wirklichkeit vom Leben geliebt und getragen sind. Die Transformationszeit dieser Jahre ruft uns zu: „Mensch, wach auf und erinnere dich, wer du wirklich bist. Besinne dich wieder auf die wesentlichen Fragen und kümmere dich liebevoll um deine eigenen Schöpfungen. Höre auf das, was dein Herz wirklich will und folge ihm, egal, was die Anderen dazu sagen. Höre auf, dein Herz zu verraten. Denn die „Sicherheiten“, die du bisher im Äußeren, in deinem Beruf, deinem Partner, deinem Geld gesucht hast, sie sind Schein-Sicherheiten, die du verlierst, solange du nicht auf dein Herz hörst und dich seiner Führung anvertraust.
Ich wünsche allen eine Frühjahrszeit mit viel Muße, Besinnung, Innehalten und Zeit für sich selbst.
Mit herzlichen Grüßen
Robert Betz     www.robert-betz.de

Mittwoch, 11. April 2012

Das Jahr 2012 ist speziell.....

Das Jahr 2012 ist ganz deutlich ein Jahr, in dem auf der Skala der Dualität noch einmal alles geschehen kann. Viele Menschen erleben diese Dualität in ihrer vollen Ausprägung, viele von uns haben bereits Anfang der 90iger Jahre begonnen, die "Schere" immer mehr zu schließen. Das immer mehr anwachsende höhere Herzens-Bewusstsein hat jedem Mensch ein auf seine Weise leichteres Leben beschert und Du hast sicherlich bereits vieles "Alte" aussortiert und Dein Lagerhaus des Lebens voll mit neuen und hochschwingenden Informationen für die anstehende Neue Zeit gefüllt.

Viele von uns Leben auch bereits das Leben, welches uns für 2012 und danach vorhergesagt wurde. Glück, Erfüllung, Einheitsbewusstsein, Erfolg im Sinne des Herzens, Leichtigkeit und diese Menschen sind erfüllt vom gnadenvollen Ausdruck des Lebens.

Wenn Du zu denen gehörst, die bereits in den frühen Neunzigern damit begonnen haben sich bewusst zu entwickeln und viel an sich selbst zu arbeiten, dann hast Du jetzt vielleicht den Punkt erreicht, wo Du sagst: "Ich habe keine Lust mehr. Immer und immer und immer und immer wieder das Gleiche. Meine Beziehungen sind immer noch nicht vollkommen von Glück erfüllt, immer noch hänge ich in meinem alten Job und mit meinen Geldthemen und den dazugehörigen Existenzängsten ist es schwerer als je zuvor, etc, etc."
Ja, ich kann mir vorstellen, dass Du keine Lust mehr hast. Ich persönlich kann mich noch gut an diese Zeit erinnern und ich weiß noch allzu gut, wie es war, als ich mich jahrelang im Kreis gedreht habe. Doch ich kenne auch den Punkt der Wendung. Und dieser Punkt der Wendung ist jetzt für alle Menschen möglich, die sich wirklich vollkommen der Neuen Zeit hingeben. All diejenigen, die jetzt den Mut haben, über die Klippe zu springen und ins Nichts zu gehen, ergreifen DIE CHANCE 2012.

Dann, wenn Du springst, wirst Du sehen, dass Du fliegen kannst!

Diese bekannte Metapher kannst Du auf alle Deine Existenzängste beziehen:

Was sollte schon geschehen, wenn Du Deine Miete nicht mehr bezahlen kannst? Nichts, Du wirst weiter Chancen bekommen, im Warmen zu sein und ein Dach über dem Kopf haben, wenn Du vollkommen in das Leben vertraust.

Was sollte schon geschehen, wenn Du nichts mehr zu essen hast? Nichts, Du wirst weiter Chancen bekommen, und Deine Körperintelligenz wird Dich weiter nähren, wenn Du vollkommen in das Leben vertraust.
Was sollte schon geschehen, wenn Du Deinen Partner verlierst? Nichts, Du wirst weiter Chancen bekommen, und Dich neu verlieben, wenn Du vollkommen in das Leben vertraust.
Was sollte schon geschehen, wenn Du keinen Job mehr hast, weil er Dir zum Hals raushängt und Du den Weg des Herzens wählst, der Dir zwar viel weniger Einkommen bringt, Du jedoch dauerhaft mehr und mehr Glück und Zufriedenheit erfährst? Alles wird sich verändern!

Glück, Zufriedenheit, Glückseligkeit, Freude und Kraftbewusstsein werden in Deinem Leben eine dauerhafte Quelle dafür sein, dass es sich nur noch in die Richtung Deines Höchsten Wohles entwickelt. Ganzheit wird sich in Deinem Leben entfalten. Und wo Ganzheit ist, fehlt es an nichts!

Existenzängste werden schwinden und Du wirst vertrauen. Nicht in Gott oder irgendjemandem im Außen. Nein! Du wirst Dir selbst vertrauen. Es ist eine Spirale, die nur in eine Richtung drehen kann, so will es das Gesetzt der Neuen Zeit!

Ich spüre, dass die Worte, die ich gerade schreibe, ziemlich klar sind.
Sie fließen jedoch aus mir heraus und ich bediene an sich nur die Tastatur auf meinem Laptop. Doch "mein" Höchstes Bewusstsein, die Meister der 12. Dimension, wollen Dir genau diese klaren, Ausdrucks-starken und konkreten Worte übermitteln. Wann auch immer Du diese liest, wirst Du sofort angeschlossen sein an das Kraftfeld dieser Dimension und ich möchte Dich bitten, eben einmal Deine Augen zu schließen und nur zu atmen. Lasse das Kraft-Bewusstsein aus dieser Dimension Dein Herz berühren. Denn dort kann Veränderung entstehen. Mache es aber nur, wenn es sich gut für Dich anfühlt, denn ich will Dich nicht dazu überreden oder manipulieren. Alles was in dieser Zeit geschieht, sollte Dein freier Wille sein. Alles!

Ich persönlich habe die "Vorboten" dieser kraftvollen Schwingung bereits in der Nacht vom Kafreitag erfahren und es war ein wunderbares Erlebnis. Es ist kaum in Worten zu beschreiben, denn ich hätte nicht vermutet, dass es tatsächlich so intensiv erfahrbar sein kann. Es war sprichwörtlich so, als hätte "jemand" einen Schalter in meinem Kopf umgelegt. Noch heute fühle ich diese Anhebung der Energie deutlich und es scheint, als erfahre ich ein ständiges Update an meinem energetischen Feld.

Ich habe mich immer dagegen gewehrt, wenn Menschen glaubten, dass am 21.12.2012 alles anders sein wird und einer diesen Schalter umlegt, doch möglicherweise ist genau diese Metapher eine sehr gute Beschreibung dafür, was viele Menschen in den nächsten Monaten erleben werden. Jeder auf seine ganz persönliche Weise. 
Höre also gut auf und in Dein Herz und lasse sich diese Kraft weiter entwickeln. Darin liegt die Chance für diese Zeit.

Liebevolle Grüße
Quelle: www.behealed.de/

Freitag, 6. April 2012

eelea-Newsletter - Lass dich nicht runterziehen

Heute Morgen hörte ich im Halbschlaf die ermutigenden Worte: „Lass dich nicht runterziehen! Lass dich nicht runterziehen!“ Meine Seele gibt mir häufig kleine Sätze und Inspirationen, die mir dabei helfen, mich immer mehr in den Menschen zu verwandeln, der ich wirklich bin. Also nahm ich den Satz mit in meinen Tag. Ich wusste zwar nicht, wofür ich diesen Satz gebrauchen könnte, aber ich nahm ihn trotzdem mit.

In den letzten Tagen haben Matthias und ich immer wieder ganz bewusst daran gearbeitet, unsere Schwingung zu erhöhen. Wir schwingen uns dabei wieder auf die Frequenz ein, die uns Menschen natürlicherweise eigen ist. Jede Spezies auf diesem Planeten hat eine natürliche Schwingungsebene. Delphine und Wale verkörpern eine bestimmte Frequenz, Vögel und Pflanzen haben jeweils ihre eigene Ebene. Wenn wir auf unserer natürlicher Frequenz schwingen, sind wir im Einklang mit uns selbst, mit unserer Bestimmung und unserem wahren Sein.

Es war erstaunlich wahrzunehmen, wie unsere Augen zu leuchten begannen und eine tiefe Freude in uns wach wurde. Ich fühlte mich gesegnet, im Fluss, geborgen, inspiriert und sprudelnd vor Lebensenergie. Tief in meinem Inneren spürte ich: Diese Freude, diese Fülle - das bin ich wirklich! Wenn ich mir vorstelle, dass alle Menschen eigentlich in dieser Schwingungsebene zu Hause sind und durch ihr Erwachen wieder dorthin zurückkehren, freue ich mich.

Heute Vormittag sind wir dann Einkaufen gefahren. Kaum saßen wir im Auto und fädelten uns in den Verkehr ein, spürten wir beide, wie etwas an uns zog. Es fühlte sich an wie eine lähmende Energie, die uns langsam in die Tiefe zog. Nach einer Weile war die Freude, die ich vor einigen Stunden noch empfunden hatte, nur noch Erinnerung. Jeder Autofahrer, der hinter uns drängelte, jedes graue Gebäude - alles schien uns in einen traurigen, lustlosen und unterdrückten Zustand mitzunehmen.

Als wir wieder zuhause waren und feststellten, dass unsere Augen ihren Glanz verloren hatten, fielen mir die Worte meiner Seele wieder ein: „Lass dich nicht runterziehen!“ Ahhhh, das hatte meine Seele gemeint. Es war spannend, im Nachhinein genau wahrzunehmen, welche Momente es waren, wo wir unsere eigene Schwingung verlassen haben und uns auf die Schwingung des Leids, des Mangels und des allgemeinen Bewusstseins begeben haben.

Ich glaube, dass jedes Baby, das auf diese Erde kommt, seine wahre Schwingung in sich trägt. Diese Schwingung ist die Frequenz, die uns mit unserer Seele, mit unserer wahren Herkunft verbindet. (Deshalb lieben wir Babies so sehr und wollen sie gerne im Arm halten.) Doch sobald wir auf dieser Erde ankommen und spüren, dass sich hier beinahe alle Menschen in einem zutiefst unbewussten Zustand befinden, seilen wir uns langsam in die Tiefe ab. Wenn wir unsere Schulzeit beendet haben, schwingen wir meistens genauso wie die Mehrheit der Menschen. Wir haben vergessen, wer wir wirklich sind.

Es ist wichtig, dass wir als erwachende Menschen erkennen, dass dieses Dumpfe, Dunkle und Unpersönliche NICHT die eigentliche Welt ist. Es ist die dunkle Dynamik, die uns dazu einlädt, unsere eigene Kraft und unser wahres Sein an sie abzugeben. Wir werden erst erkennen, wie wahre Erde aussieht, wenn mehr Menschen in ihrem wahren Bewusstsein ankommen.

Ich schicke euch diesen Newsletter nun gerade noch rechtzeitig zum Karfreitag. Dies ist ein Tag, wo jedes Jahr viele Menschen gemeinsam in die Tiefe des Leids abtauchen und gemeinsam das Opferbewusstsein beschwören. Dabei ist Jeshua für uns alle ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man mit dem Dunkel der Welt in Berührung kommen kann, ohne sich darin zu verstricken. Jeshua möchte uns zeigen, wie man aufrecht und klar dastehen kann und selbst in der tiefsten Tiefe den Kontakt zur Liebe nicht verlieren muss.

Können wir uns selbst so lieb haben, dass wir unsere Kraft und unsere wahre Schwingung nicht fortgeben?

Können wir in unserer strahlenden Freude bleiben und die Geschenke des Lebens annehmen?

Es mag sich sehr ungewohnt anfühlen, bei uns selbst zu bleiben und uns für die Freude zu öffnen, doch letztendlich ist es viel einfacher und natürlicher, denn das sind wirklich. Die Einladung an uns erwachende Menschen ist: Lasst euch nicht runterziehen!

Montag, 2. April 2012

KRYON-Channeling April 2012

Was ist los?

Seid mir herzlich gegrüßt liebe Freunde, ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst. Dieser Name, die Beschreibung des Dienstes hat sich so eingebürgert, nicht wahr? So kennt ihr mich, da hat sich in den Jahren nichts verändert. Aber dafür hat sich seit unserer Begegnung mit und auf der Erde einiges verändert. Erinnert ihr euch noch an die ersten Botschaften, die ich euch gab? Einige von euch kennen mich durch das amerikanische Medium Lee Carroll. Er hat vieles von dem, was ich euch vermittelte, als eine brandneue und aufsehenerregende Neuigkeit angeboten: den Wandel der Erde in seinen vielen Facetten. Seitdem sind Jahre vergangen. Und, sind die Botschaften, die ich euch, auch durch dieses oder andere Medien gab eingetroffen? Habt ihr verstanden, worum es jetzt hier geht in dieser wichtigen Zeit des Planeten Erde, von Gaia, diesem wundervollen Wesen? Die meisten von euch glauben immer noch, dass sie mit dem Verstand viele der Dinge, die jetzt geschehen erfassen können. Aber das ist nicht der Weg der Erkenntnis. Schaut, ihr könnt vieles lesen, kombinieren, vergleichen und versuchen diese Entwicklung mit dem Verstand einzusortieren. Viele Menschen tun das. Sie schauen in alte Schriften und in Voraussagen. Sie vergleichen meistens wissenschaftliche Erkenntnisse von alten Zeiten, soweit sie vorliegen. Auch neue Informationen über die Veränderungen der Sonne und deren Zusammenhänge sind sehr beliebt. Und alle versuchen, diese Zeitphase, diese Ära einzuordnen. Es gibt keinen Katalog, worin man diese Zeit einsortieren könnte. Es ist ein neuer Weg dieses Planeten, der noch nie da war. Wirklich noch nie. Es gab viele Zyklen auf diesem wunderbaren Planeten, die euch nicht bekannt sind, weil sie nicht überliefert bzw. nicht für jedermann zugänglich sind. Einige Bücher, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden, sind eine Kombination aus dem Studieren von alten Schriften, vervollkommnet mit gechanneltem Wissen. Obwohl sich die Autoren oft nicht bewusst sind, dass sie channeln. Wahrscheinlich würden sie es sogar lautstark dementieren. Dabei sind doch viele der alten Schriften gechannelte Werke! Diese jetzt veröffentlichten Bücher sind in den meisten Fällen sehr gut zusammengestellt. Sie entsprechen fast der Wahrheit. Es gab hier auf der Erde Zeiten, in denen die Götter, die den Anspruch sich herausnahmen, hier Herrscher zu sein, Kriege führten, dabei auch mit Atomkraft agierten und somit auch Gebiete der Erde verwüsteten. Über diese Zeit des Kampfes gibt es Artefakte in den Ländern, die ihr den Mittleren Osten nennt. Wissenschaftler fanden Spuren, die sie nur einer atomaren Kraft zuordnen konnten. Das hat sie sehr erstaunt.

Aber jetzt diesen neuen Weg der Erde nachzuvollziehen, ist unmöglich, dafür gibt es keine alten Spuren. Es ist der Weg zurück in die Höhere Ebene, der nichts mit dem oft beschriebenen 26.000 Zyklen zu tun hat. Der ist zwar auch beendet, ihr sprecht vom Beginn des Wassermannzeitalters. Aber jetzt hat der höchste Schöpfer, die Trinität beschlossen, diesem Sonnensystem sozusagen einen Turbogang zu schenken. Das, was sonst viele Millionen Jahre der Entwicklung gedauert hätte, geschieht jetzt, durch eine schnelle Anhebung des Bewusstseins. Das betrifft nicht nur die Erde, sondern das gesamte Universum. Jeder Planet, jedes Sonnensystem hat seine eigene Art der Entwicklung. Doch dieser wunderbare, kleine Planet am Rande des Universums, Erde genannt, bekommt einen ganz besondern Schub der höchsten Göttlichen Energie. Ihr werdet mit zarten, federnden Samthandschuhen angehoben. Der Schutz aus hoher Ebene ist da, doch die Erde hat zu tun mit diesem Schub. Da ist das, was ihr jetzt vermehrt spürt. Wir sprachen schon oft darüber.

Für welchen Weg entscheidest du dich? Für den des Verstandes, der ergründen will und nach Beweisen oder Informationen sucht? Der vielleicht auch überlegt, Vorräte anzulegen und ähnliches zu tun, um sich abzusichern. Es hat sogar eine Versicherung erwogen, diesbezüglich ein Paket anzubieten. Ist das nicht wirklich verrückt?

Oder wählst du den Weg des Herzens? Der ist getragen von der höchsten Göttlichen Instanz und führt wie durch ein Nadelöhr in das Zentrum des Seins. Ich kann dir das nicht in großen Worten beschreiben, aber ich kann dir empfehlen, es zu fühlen. Wie fühlt es sich an, die wunderbare Entwicklung, einen Schubs zu bekommen und mit der Erde in eine höhere Ebene zu taumeln? Ja, so kann man es beschreiben, denn es übertrifft alles, was hier jemals erlebt wurde und ist keine Reise mit einem gestempelten Billet. Es ist wie ein sanftes Schweben, wirklich fast wie bei einem Taumel, mit wenig irdischem Bewusstsein, sondern getragen von höherem Bewusstsein. Es ist ein Gleiten in eine höhere Schwingung. Wo alles anders ist, als du es je erwartest hast. Dort gibt es keine Banken und keine Versicherungen, keinen Präsidenten, der alles für die Menschen regeln möchte, weil sie nicht mehr vonnöten sind. Es ist eine Art des Lebens, das mit Eigenverantwortung zu tun hat und der großen Hingabe an das Leben an sich.

Vergiss alle deine Ideen von den Verbesserungen, die du auf der drittdimensionalen Erde umsetzen würdest, könntest du einen Tag die Regierung leiten. Der Weg geht nicht über die irdische Logik und das irdische dreidimensionale Handeln, es geht über die höhere Präsens des eigenen Seins, wo die Liebe zu sich selbst und das daraus resultierende Mitgefühl für andere Priorität hat. Dein höheres Sein wird sich immer mehr eingeben. Es trägt dich in die höhere Frequenz mit den dazu passenden Ideen des Lebens. Damit will ich dich nicht davon abhalten, hier und jetzt für die Dinge einzutreten, die du als veränderungswürdig bezeichnest. Nur, lass dich nicht verunsichern, lass dich nicht in die Wut oder Angst treiben, wenn etwas nicht funktioniert oder unlösbar erscheint. Schwebe mit Freude, Inbrunst, Leidenschaft und Leichtigkeit in das, was du leben willst. Hilf anderen, wenn es angebracht und gewollt ist, aber werte und missioniere nicht. Lass die Liebe, die sich immer mehr in dir öffnet, dieser Kanal in die lichtvolleren Ebenen und die Unendlichkeit wirken und genieße es, zu sehen, wie so der Wandel vonstatten geht.

Es gibt für die neue Erde kein Konzept, das man in den Computer tippen, speichern, analysieren und nachlesen kann. Es gibt nur deine vielen Ideen, die in deinem Herzen verankert sind. Denn dein Herz weiß, wie es ist, in einer anderen Frequenz zu leben. Es erinnert sich. Und deine Erinnerungen an das Leben, in dem es keinen Hunger gibt, keine Untaten, keine Hinterhältigkeit sind immer im jetzt. Weil nichts, was jemals war, eigentlich der Zeit unterliegt. Es ist alles jetzt. Du brauchst nur in deinem Herzen zu graben, da findest du das Gefühl und die Ideen für ein Leben in Liebe und Leichtigkeit. Wir sagen oft: Docke dich doch einfach an diese Herrlichkeit und Sinnlichkeit an. Die Sorgen, die jetzt alle Menschen betreffen sind nicht mit dem dualistischen Verstand zu lösen. Sie werden durch das Feld der Liebe entwirrt und transformiert. Durch das, was alles erschuf. Und das wirkt nicht drittdimensional, sondern schwingt höher. Wann immer du dich hier nur für etwas Gutes entscheidest, wirst du auch das Schlechte mit nähren. So ist Dualität. Wenn du aber noch einen Schritt weiter gehst in dein eigenes Höheres Heiliges Herz, deinem wahren Sein, deinem Feld, das auch mit der Akasha eins ist und von dort aus kreierst, dann kannst du die wahre Veränderung heranziehen, und durch dein so sein veränderst du die Erde. Ist das nicht wunderbar?

Ich bin in tiefer Liebe und Verbundenheit

KRYON

Empfangen von Barbara Bessen im April 2012. Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

Sonntag, 1. April 2012

Mitteilung 1. April 2012

Stellt euch die Neue Welt so oft wie möglich vor und nehmt die aufkommenden Gefühle mit offenem Herzen in euch auf. Macht das so oft ihr könnt. Die Zuversicht und das Vertrauen, das ihr so ausstrahlt, springen wie Lichterfunkten automatisch auf eure Mitmenschen über. Wie Wunderkerzen beginnen sie ebenfalls zu strahlen und die Funken springen weiter und weiter und weiter…
Einfach die wunderbaren Gefühle und Bilder der Neuen Welt immer wieder in euch aufkommen lassen und ihr stahlt die Liebe und Zuversicht aus. Der Rest geht von selbst.
Die grosse Seele der Erde – GAIA bedankt sich bei euch für eure wertvolle Arbeit, die von unschätzbarem Wert ist.
Vor ein paar Wochen waren es noch unzählige Lichtfunken, die auf GAIA zu sehen waren. Heute ist es bereits ein Lichterkreis rund um GAIA.
Danke an euch alle.

NEUES VOM SIRIUS IM APRIL 2012

Die Schleier fallen

Liebste Geschwister wir umarmen und grüßen euch! Ihr habt es gespürt während unserer letzten öffentlichen Begegnung: gemeinsam haben wir den Schleier aufgelöst, der unsere Welten trennte. Vereinigt im Geiste genießen wir den Austausch unserer Liebe mit euch. Ihr spürt es in diesen Worten, und ihr erkennt es in den Bewegungsmustern dieser Zeit. Die Illusion der Trennung ist erlöst. Staunend erkennt ihr die Wahrheit eures vereinten und gleichzeitig einzigartigen Seins, ihr Lieben. Eins Sein in der Gemeinschaft. Einzigartig unter Gleichen.

Mit großer Freude bestätigen wir euch ein weiteres Mal, dass eure Entfaltung täglich raschere und kraftvollere Züge annimmt. Seht hinaus in diese Welt, und erkennt, dass die Schranken in eurem Bewusstsein sich auflösen. Die Lebens schützenden Energien gewinnen an Durchsetzungskraft. Sie sind so stark geworden, dass feindselige Muster nach und nach verschwinden. Trennende Mauern zerfallen im Licht der Liebe. In der Erkenntnis eures Einen Seins, im Verstehen eurer Gleichartigkeit, liegt der Schlüssel zum friedlichen, glücklichen Leben, das ihr selbst euch erschafft.

Der vergangene Monat März brachte schwierige Potenziale in euer Leben. Wieder einmal musstet ihr euch bewähren. Noch zum Jahresbeginn wussten wir nicht sicher, ob dieser Monat euch weitere Zerstörung, weiteres Leid bringen würde. Wir sind überglücklich, dass ihr ein anderes Potenzial wähltet. Die starren Reibungskräfte lösen sich, und ihr entdeckt euer Herz. Ihr entdeckt die Macht, die in euch wohnt, und beginnt, sie zu nutzen. Ihr seid unterwegs, die beglückenden Attribute der Höheren Dimensionen in euer Leben zu ziehen. Ihr beginnt, die geistige Einheit allen Seins im Herzen zu verstehen.

Dieser Schritt ist ein machtvoller, alles Verändernder. Wann immer ein Mensch diese Schwelle überschreitet, richtet sich sein gesamtes Sein neu aus. Körper, Seele und Geist werden vom Licht der Einen Quelle durchflutet. Alle Schatten sind überblendet, wenn dieses Licht herein strömt. Erleuchtung nannte man diesen Schritt in früheren Zeiten. Und tatsächlich leuchtet ihr auf eine neue, unbeschreiblich schöne Art, ihr Lieben. Wir verneigen uns vor euch in Liebe und Dankbarkeit. Erst nach und nach werdet ihr die wahre Größe dieses Geschehens erfassen.

Feiert eure Entfaltung, und erwartet die angemessenen Belohnungen dafür! Wir bitten euch eindringlich, alle einmal verkündeten Schreckensszenarien für das Leben auf diesem Planeten aufzulösen. Verwandelt im Licht eurer Herzen, was die Voraussagen über Not und Zerstörung euch übermitteln wollten. Seht stattdessen die Wahrheit, die vor euren Augen liegt. Seht eure Macht und die Kraft eures Mitschöpfertums. Haltet die Vision einer erlösten, erleuchteten Menschheit im Herzen, und erlaubt niemandem, sie zu stören. Pflegt eure Vision der Liebe, des Friedens und der Geborgenheit, und erkennt, dass ihr euer Leben auf genau diese Weise erschafft. Löst euch von Zweifeln, Irritationen, Sorgen und Ängsten. Lacht im Anblick des Frühlings, der jetzt auf eurem Planeten erblüht. Erlaubt diesem Lachen, der Nährboden für weitere Schritte sein.

In dieser Zeit ist es wichtiger denn je, dass ihr eure Gedanken und Gefühle im Licht haltet. Bitte erkennt die destruktiven, einschränkenden Muster in euch. Erlöst sie sorgfältig, sowie ihr ihnen begegnet. Bittet eure lichtvolle Seele, sich so tief in euren Zellen zu verwurzeln, dass alle dichten und starren Strukturen mühelos in ihrem Licht erlöst werden. Erkennt die zahllosen Irrtümer eures bisherigen Lebens. Erkennt eure Unsterblichkeit! Erkennt, dass ihr selbstverständlich versorgt seid! Erkennt, dass ihr in jedem Augenblick die Wahl habt zwischen unzähligen Möglichkeiten. Lasst euch nicht in die Enge treiben, und verweigert die Illusion der Opferrolle. Verbindet und verbündet euch mit dem Licht in euch!

Dies ist unsere Bitte an euch. Ihr habt die Tür zum Himmelreich der Höheren Dimensionen aufgestoßen. Staunend und ein wenig verwirrt steht ihr nun vor eurer neuen Wirklichkeit. Jetzt dürft ihr diese Räume betreten. Lasst euch nicht aufhalten, und genießt euer Glück. Vertraut der Kraft eurer Göttlichen Seele, die mit eurer bewussten Erlaubnis euer Bestes erschafft. Die jetzt zu euch strömende Welle des Lichts folgt der Dynamik des Atems. Ihr werdet erfahren, dass den Momenten beglückender Erneuerung Phasen der Stille, Phasen der scheinbaren Rückschritte folgen. Lasst euch nicht verwirren, ihr geliebten Geschwister. Akzeptiert den Rhythmus des Werdens, welcher Zeiten der Aktivität und Zeiten der Ruhe benötigt. Haltet die Vision eurer neuen Welt im Bewusstsein, was immer auch geschieht. Je unaufhaltsamer ihr dies tut, umso rascher und sanfter verankern sich die Energien von Liebe und Frieden jetzt unter euch und in euch.

Bitte bedenkt, dass auch eure Körper einen intensiven Prozess der Wandlung durchlaufen. Erlaubt dem Licht, euch in jeder einzelnen Zelle zu reinigen, und gebt eurem Körper die Ruhe und Geborgenheit, die er für diesen Prozess benötigt. Nie zuvor konnte eine so große Transformation stattfinden. Erschreckt nicht vor der Größe unserer Worte, sondern erkennt, dass sie eure wahre Größe spiegelt. Wir umarmen euch in Liebe und segnen euch mit großer Freude, liebste Geschwister! Feiert mit uns eure Neuwerdung, und genießt euer pures Sein!

Medium: Dr. Ilse-Maria Fahrnow