Samstag, 22. Dezember 2012

Die Kehrtwende hat sich vollzogen


Am 21.12. durchflutete mich in enormes Glücksgefühl. Ich war in der Natur unterwegs und es kam immer wieder die Botschaft „ihr habt es geschafft, danke“. Es hat sich also gelohnt, dran zu bleiben und immer wieder das Licht der Quelle auf der Erde zu verankern.

Heute am 22.12. sieht die Welt immer noch gleich aus. Hat sich denn nichts verändert, stimmen all die Prophezeiungen, gechannelten Durchsagen nicht?
Veränderungen sind Prozesse und Prozesse brauchen Zeit und Bewusstheit. Das kennen wir alle von unseren persönlichen Entwicklungsprozessen, nur was bewusst erlebt wird, ist nachhaltig. Wir verändern uns nicht über Nacht. Doch es gibt immer einen Tag X an dem wir uns vorgenommen haben, dieses oder jenes in unserem Leben zu ändern. Und genauso ist es mit dem 21.12.2012. Es ist ein Datum. Ein Datum das die Kehrtwende symbolisiert. Weg von der Dualität zurück zur Gemeinschaft, zur Liebe - zur Quelle. Vieles hat sich in den letzten Monaten an Bewusstheitsveränderung getan. Menschen haben sich weltumfassend zu Gruppen zusammengeschlossen, meditiert und sich Gedanken zum Weltgeschehen und der Zukunft gemacht. Die einströmende Energie auf die Erde ist spürbar angestiegen und der Vorhang zu anderen Welten wird immer dünner, wenn auch noch nicht für alle wahrnehmbar. Die Menschen verändern sich und das wird immer schneller vonstatten gehen. Davon ist zurzeit in den Mainstreammedien noch nicht viel zu lesen. Unabhängige Internet-Medien berichten jedoch schon heute über wertvolle Informationen sei es aus Wirtschaft, Politik, Gesundheit und vielen anderen Bereichen.    

Es braucht uns, gehen wir mit gutem Beispiel voran. Das Licht verdrängt immer den Schatten und die höchste Kraft ist die Liebe.

Wir bleiben dran und freuen uns, mit euch gemeinsam die Neue Welt zu erschaffen. Viele werden uns folgen und freudig mitgestalten.

Danke, für euer Dabeisein – Projekt Herz Region Zentralschweiz